Pitta – eine Kamerakugel, die sich in eine Drohne verwandeln kann

Heute haben wir ein 3-in-1 Gadget für euch, das für Drohnen-Fans und Filmemacher wohl kaum noch Wünsche offen lässt. Pitta ist eine Kamera in Kugelform, die man nicht nur als Actionkamera verwenden

pitta-drohne-actionkamera-actioncam-ip-überwachungskamera

kann, sondern die sich auch in eine Drohne verwandeln lässt. Aber damit nicht genug: mit der passenden Docking Station lässt sie sich darüber hinaus auch als Live-Streaming- bzw. Überwachungs-kamera benutzen. Der Clou dabei ist das modulare Design von Pitta, wodurch man die Kamera einfach und übergangslos für unterschiedliche Anwendungsfälle umbauen und einsetzen kann. So lässt sich z.B. ganz einfach das Drohnen-Modul an den Kamerakörper andocken und direkt damit losfliegen. Die Funktionen der kleinen Drohne stehen dabei einem ausgewachsenen Gerät à la DJI in nicht viel nach. So gibt es bespielsweise einen Auto-follow-Modus, Hover-Modus, einen Orbit-Flug sowie ein Panorama-Feature und einiges mehr. Eine GPS-Unterstützung sowie Abstandssensoren sorgen zudem für eine hohe Positionsgenauigkeit. Angesteuert wird die Drohne mit einem Smartphone und der passenden

App. Über eine Flugerlaubnis für Drohnen muss man sich bei Pitta im übrigen keine Sorgen machen, da sie lediglich 200g wiegt und eine Spannweite von 17 cm hat. Bei viel Wind ist das allerdings sicherlich  hinderlich. Einmal aufgeladen reicht der Akku für eine Flugzeit von ca. 15 min. Darüber hinaus ist das Gerät mit einen 1/4″-Kamera-Mount-Gewinde ausgestattet, worduch es problemlos mit dem gängigem GoPro-Zubehör kombinierbar ist und man sie so auch einfach als Stand-alone-Gerät nutzen kann. Die Kamera selbst kann in 4K-Auflösung mit einer Framerate von 30 fps aufnehmen. In Full-HD lassen sich bis zu 60 fps aufnehmen, was bei Filmaufnahmen bzw. deren Nachbearbeitung einen kleinen Slow-Motion-Effekt bewirken kann. Als zusätzliche Funktion lässt sich die Kamera als IP-bzw. Überwachungs-

kamera verwenden. Dabei wird das Smartphone von einem beliebigen Ort aus via Internetverbindung mit Pitta verbunden und die Aufnahmen können über das Smartphone gestreamt und angeschaut werden. Für diese Betriebsart muss das Gerät in der mitgelieferten Docking-Station gesteckt werden. Das kugelrunde 3-in-1-Gerät wird derzeit über eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter finanziert. Mehr Informationen findet ihr hier; die Angebot starten bei 289,- USD (239,- EUR).

pitta-drohne-actionkamera-actioncam-ip-überwachungskamera-6

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*