Amabrush – Mit dieser Zahnbürste geht das Zähneputzen wie von selbst

Wer hat schon Lust auf Zähne putzen? Viel angenehmer wäre es doch, wenn das Zähneputzen einfach so funktionieren würde und man nebenbei sogar noch schnell eine WhatsApp-Nachricht tippen kann.

amabrush-elektrische-zahnbürste-ultraschall

Die Entwickler von Amabrush haben sich wohl diese Gedanken gemacht und dabei ist eine ganz neue Zahnbürste herausgekommen. Diese ist nicht unbedingt besser als eine herkömmliche Zahnbürste, dafür ist sie aber deutlich schneller. Gerade einmal 10 s soll ein Durchgang mit Amabrush dauern. Der Clou dabei ist, dass die Burste alle Zähne gleichzeitig putzt. Sie sieht aus wie eine Zahnspange mit Borsten, die in einem Winkel von 45° von innen wie von außen zu den Zähnen gerichtet sind. Das Mundstück ist aus einem flexiblen Material, was sich an praktische jede Mundform anpassen kann. Durch das Handgerät das über einen Magneten am Mundstück fixiert wird, entstehen starke Vibrationen, die auf das Mundstück übertragen werden und eine Reinigungswirkung an den Zähnen erzeugen. Der Vorteil bei der Lösung ist, dass man die Hände vollständig frei hat und man so nebenher

noch andere Dinge erledigen könnte – sofern man etwas hat, was man in 10 s umsetzen kann. Da hier alle Zähne gleichzeitig und von allen Seiten geputzt werden, hat man mit Amabrush sogar pro Zahn eine deutlich längere Putzdauer.  Im Handgerät ist zudem auch gleich der Vorratsbehälter für die Zahnpasta enthalten, die automatisch durch einen kleinen Pumpmechanismus aufgeschäumt und gleichmäßig in das Mundstück eingebracht wird. Der enthaltene Akku erlaubt mit einer Ladung ca. 28 Durchläufe. Ein einfaches Austauschen der Mundstücke ist durch die Magnetverbindung problemlos möglich. Amabrush lässt sich derzeit über Kickstarter vorbestellen, ab 79,- Euro starten die Angebote.

amabrush-elektrische-zahnbürste-ultraschall-5

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*