PLOOTA – Ein Rettungsring als Halskette zum Umhängen

Die Anziehungskraft von Wasser ist für den Menschen schon seit Jahrhunderten ungebrochen, selbst wenn man nicht dafür gemacht ist, sich lange darin aufzuhalten. Jeder, der gerne im Wasser unterwegs

ploota-schwimmring-rettungsring-hals-

ist, sollte sich aber auch Gedanken um die eigene Sicherheit machen. Mit Ploota gibt es jetzt so etwas wie einen Rettungsring, der nicht um die Hüften passt, sondern um den Hals. Er sieht aus wie eine überdimensionierte Halskette und kann im Notfall vollautomatisch zum Lebensretter werden, denn im Rahmen des Geräts befinden sich aufblasbare Kissen ähnlich wie Schwimmflügeln bei Kindern. Ein Sensor darin erkennt, wenn ihr mehr als 30 Sekunden unter Wasser seid und aktiviert eine integrierte CO2-Kartusche, die die Kissen in kurzer Zeit aufbläst. Darüber hinaus lässt sich PLOOTA auch manuell auslösen. Weil das Sicherheits-Gadget so klein und einfach zu gebrauchen ist, stört es nicht beim Schwimmen und lässt sich so ideal mit Wassersport verbinden. Egal ob bei spielenden Kindern am Swimming Pool oder bei durchaus gefährlichen Wassersportarten wie Canyoning, Surfen oder anderen Abenteueren auf hoher See. Nur beim Tauchen braucht man es wirklich nicht 😉

ploota-schwimmring-rettungsring-hals-lifesaving

Sollte PLOOTA mal ausgelöst haben, lässt es sich einfach durch die auswechselbaren CO2-Patronen wiederverwenden. Das kleine Lebensretter-Accessoir gibt es in 3 Größen (S,M,L) und kann derzeit auf Kickstarter vorbestellt werden. Die Preise starten ab 50,- EUR.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*