Flüssig-Strahl-3D-Drucker kombinert unterschiedliche Materialien und druckt Schaltkreise

Aus Berlin kommt dieser Tage eine recht spannender 3D-Drucker, der nicht, wie herkömmliche 3D-Drucker, filamentbasierend ist, sondern mit einem Flüssigstrahl druckt. Der NexD1 von Next Dynamics kann damit

nexd1-3d-drucker-printer-poly-jet-fluessigstrahl-verfahren-3problemlos Strukturen aus Multi-Materialien und sogar elektrische Schaltkreise auf dreidimensionale Strukturen aufbringen. Zudem ermöglicht diese als „PolyJet“ bekannte Technologie eine sehr hohe Präzision und Zuverlässigkeit, sowie sehr kurze Prozesszeiten. Das Besondere an dem Gerät ist u.a. die Möglichkeit elektrische Schaltkreise zu Drucken und somit eure Bauteile direkt ohne ein Platinendesign mit dieser Funktionalität auszustatten. Das spezielle Druckmedium ist dabei ein Harz, was mit elektrisch leitenden Nanopartikeln versetzt ist und somit für einen Stromfluss sorgt. Darüber hinaus lassen sich mit seinen 6 Druckköpfen auch bis zu 6 unterschiedliche Materialien gleichzeitig verarbeiten. Jeder Kopf hat dabei eine eigene Patrone zugeordnet, die jeweils ein anderes Material enthalten kann. Derzeit gibt es bereits eine Vielzahl von kompatiblen Materialien und in Zusammenarbeit mit anderen deutschen Herstellern wird an weiteren gearbeitet, um so die Angebotspalette weiter zu vergrößern. Zu den vorhandenen Druckmedien gehören harte harzbasierende Materialien, sowie leitfähige, flexible, farbige und transparente Stoffe.

Jeder der 6 selbstentwickelten Piezo-Druckköpfe hat 200 Flüssig-Strom-Düsen mit einer Öffnung von lediglich 5 µm. Ein Vorheizsystem sorgt für einen konstanten und genauen Materialfluss und ermöglicht somit ein präzises Applizieren des Materials mit einer Genauigkeit von 10 µm. Im Anschluss nach jeder aufgetragenen Schicht wird diese durch einen UV-Laser sekundenschnell ausgehärtet. Beides zusammen ermöglicht Präzision und Geschwindigkeit, die beeindruckt. Der NexD1 hat einen Bauraum von ca. 20 x 20 x 20 cm,  lässt  sich bequem über WLAN mit eurem Smartphone verbinden und das 10 Zoll Touchdisplay ermöglicht eine denkbar einfache Bedienung. Die Kampagne auf Kickstarter hat bereits richtig eingeschlagen und das Kampagnenziel ist um mehr als das Doppelte übertroffen. Die Angebote starten derzeit ab 3758,- €.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*